Aktuelles

An die Verfolgung im Nationalsozialismus erinnern – Menschenrechte für Sinti und Roma heute einfordern!

31. Mai 2016

Berlin: In der Nacht vom 22. auf den 23. Mai ging die Polizei in Berlin brutal gegen eine Gruppe von Roma vor, die das Denkmal für die während der NS-Herrschaft ermordeten europäischen Sinti und Roma besetzt hatten, um gegen ihre drohende Abschiebung zu protestieren.
In einer Presserklärung des Bundesvorstands der VVN-BdA zu dem Polizeieinsatz heißt es: …

... weiterlesen »

Antifaschisten verbreiten Antifaschismus

11. Mai 2016

Ungeheuerliche Erkenntnis über VVN-BdA im neuen bayerischen Verfassungsschutzbericht

Antifaschisten verbreiten Antifaschismus
„In Jugendcamps und Kongressen kommt es immer wieder zum Austausch mit autonomen Gruppierungen, wobei das Themenfeld Antifaschismus im Vordergrund steht.“ So steht es tatsächlich wortwörtlich im unlängst der Öffentlichkeit vorgelegten Verfassungsschutzbericht 2015 des Bayerischen Innenministeriums. Im Abschnitt über die VVN-BdA, die wieder tituliert wird als „bundesweit …

... weiterlesen »

DIE AFD: EINE EXTREM RECHTE PARTEI ?

11. Mai 2016

Vortrag und Diskussion mit Andreas Kemper
Dienstag, 24. Mai 2016, 19 Uhr
GEWERKSCHAFTSHAUS, SCHWANTHALERSTR. 64, MÜNCHEN
Weitere Infos siehe Flyer_Kemper-AFD 24.5.2016

... weiterlesen »

Entwurf für Bayerisches Integrationsgesetz löst keine Probleme

7. April 2016

Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten, Landesverband Bayern
Frauenlobstr. 24, 80337 München, Tel. 089/531786, E-Mail: lv-bayern@vvn-bda.de
 
Stellungnahme zum Kabinettsentwurf für ein bayerisches Integrationsgesetz
Das bayerische Kabinett hat einen Entwurf für ein bayerisches Integrationsgesetz vorgelegt.
Der Entwurf ist inakzeptabel.
Er geht davon aus, dass Asyl nicht ein Recht ist, auf das Flüchtlinge Anspruch haben, sondern …

... weiterlesen »

Solidarität zeigen – gegen die Diffamierung der VVN durch den bayerischen Verfassungsschutz

3. Juli 2015

Florian Ritter, Mitglied des Bayerischen Landtags, und prominente Erstunterzeichner treten an die Öffentlichkeit und werben um Unterstützung.
In einer Meldung auf Bayern 2 online heißt es u.a.:
„Zeitzeugen unter Beobachtung
Prominente Unterstützung für NS-Verfolgte

Bayern ist das einzige Bundesland, in dem die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten (VVN-BdA) noch vom Verfassungsschutz beobachtet wird, weil …

... weiterlesen »

8. Mai 1945 – Tag der Befreiung, Chance für Frieden und Demokratie in Europa

16. März 2015

Bundesausschuss der VVN-BdA:
Am 8. Mai wurde ganz Europa von der Geißel des Faschismus befreit. In Deutschland erlebten in erster Linie die überlebenden Verfolgten und Widerstandskämpfer_innen diesen Tag als Befreiung. Aber auch wir alle, die wir heute leben, verdanken die Grundlagen unseres Lebens in Frieden, Freiheit und Vielfalt den Siegern des 8. Mai. Die alliierten Streitkräfte, …

... weiterlesen »

8. Mai 2015 – zum 70. Jahrestag der Befreiung

16. März 2015

„Auschwitz begann mit Demütigung des Menschen. […]
Deshalb möchte ich heute mit vollem Nachdruck sagen: Wenn heute jemand einen Rom, einen Juden, Bosnier, Türken, Israeli, Palästinenser, Christen, Moslem oder Ungläubigen demütigt, so ist es, als beginne Auschwitz von Neuem“.
Marian Turski, ehemaliger polnischer Häftling des KZ Auschwitz, in der Feierstunde anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung des …

... weiterlesen »

Flüchtlinge willkommen heißen!

3. September 2014

Ehemalige NS-Verfolgte mahnen:
Flüchtlinge willkommen heißen!
Flüchtlinge aufnehmen und willkommen heißen, sollte eine Selbstverständlichkeit sein
Steffi Wittenberg geb. Hammerschlag wurde 1926 in Hamburg geboren. Schon am 30. Januar 1933, nach der Machtübertragung an Hitler, sagte ihre Mutter: „Wir Juden müssen Deutschland verlassen, sonst werden wir alle von den Nazis umgebracht.” Sie hatte die Hetzparolen in den öffentlichen …

... weiterlesen »

· Neuere Nachrichten