Termine

Veranstaltungen zum Antikriegstag: Vor 80 Jahren begann der 2. Weltkrieg

Termin:
Freitag/Samstag
Datum:
30.08.2019
Uhrzeit:
18.30 Uhr
Ort:
DGB-Haus München, Schwanthalerstr. 64

ANTIKRIEGSTAG 2019
Veranstaltung am Freitag, 30. August
18:30 Uhr DGB-Haus München
Schwanthalerstr.64
mit Simone Burger, DGB-München
Ernst Grube, Zeitzeuge
Jürgen Wagner, Informationsstelle Militarisierung-IMI
Veranstalter:
DGB München, Attac, Münchner Friedensbündnis
———————————————————————————
Kundgebung am Samstag, 31. August
von 14.00 – 17.00 Uhr Marienplatz
80 Jahre nach Beginn des von Hitlerdeutschland entfesselten
2. Weltkriegs erinnern wir daran, wohin das Wiedererstarken von
Nationalismus, Militarismus, Menschenfeindlichkeit und
Rassismus führen.
Abrüsten statt Aufrüsten ist heute das …

... weiterlesen »

Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki vor 74 Jahren: NIE WIEDER

Termin:
Dienstag
Datum:
06.08.2019
Uhrzeit:
18 - 22 Uhr Uhr
Ort:
Marienplatz München

Kundgebung am 6. August „Unsere Zukunft – atomwaffenfrei !“
Die beiden Atombomben-Abwürfe auf Japan im Jahr 1945 haben mehr als 100.000 Menschen getötet und rund 130.000 verletzt. Nuklearwaffen sind bis heute eine tödliche Gefahr; ein Atomkrieg wäre eine Bedrohung der ganzen Menschheit. Aber mit dem Ende des INF-Vertrags zwischen den USA und Russland droht ein neuer …

... weiterlesen »

Filmveranstaltung zur Erinnerung an Martin Löwenberg

Termin:
Sonntag
Datum:
12.05.2019
Uhrzeit:
18 Uhr
Ort:
Kino Neues Rottmann, München, Rottmannstraße 15

Vor einem Jahr ist Martin Löwenberg in München verstorben. Zu seinem Geburtstag am 12. Mai wird der Dokumentarfilm „es kann legitim sein, was nicht legal ist. Martin Löwenberg – ein Leben gegen Faschismus, Unterdrückung und Krieg“ nochmals gezeigt.
Weitere Informationen siehe M. Löwenberg-Filmveranstaltung

... weiterlesen »

Abrüsten statt aufrüsten – Ostermarsch 2019 in München

Termin:
Samstag
Datum:
20.04.2019
Uhrzeit:
Demonstration ab 11.30 Uhr
Ort:
Marienplatz

Unter dem Motto „Abrüsten statt aufrüsten – Keine neuen Mittelstreckenraketen in Europa“ findet der diesjährige Ostermarsch in München statt.
Aufruf und weitere Informationen siehe Ostermarsch-Aufruf-2019

... weiterlesen »

Erinnerungszeichen für Georg Elser

Termin:
Dienstag
Datum:
09.04.2019
Uhrzeit:
14 Uhr
Ort:
Türkenstraße 94

An der ehemaligen Wohnung Georg Elsers in der Türkenstraße 94 wird im Rahmen einer Gedenkveranstaltung eine Erinnerungstafel angebracht.
Weitere Einzelheiten siehe Flyer_Erinnerungszeichen_Elser

... weiterlesen »

Internationale Friedenskonferenz und Protest gegen die Münchner „Sicherheitskonferenz“

Termin:
ab Freitag
Datum:
15.02.2019
Uhrzeit:
19 Uhr
Ort:
Altes Rathaus München

Wie jedes Jahr findet auch diesmal wieder eine Internationale Friedenskonferenz in München statt, die auch von der Münchner VVN-BdA unterstützt wird. Sie beginnt am Freitag, 15. Februar um 19 Uhr mit dem Forum „Frieden und Gerechtigkeit gestalten“ im Alten Rathaus in München.
Weitere Einzelheiten und weitere Termine siehe prospekt-FriedensKonferenz-München 2019
Am Samstag, 16.2., ab 13 Uhr, findet wieder …

... weiterlesen »

Ausstellung „Banditi e ribelli“ über den Widerstand gegen die deutsche Besatzung in Italien 1943-1945

Termin:
Eröffnung
Datum:
11.02.2019
Uhrzeit:
19 Uhr
Ort:
Kösk, Schrenkstraße 8, München

Die fotodokumentarische Ausstellung „Banditi e ribelli“ des Geschichtsinstituts ISTORECO Reggio Emilia und CultureLabs Berlin erzählt die Entwicklung des Partisanenkrieges in Italien zwischen 1943 und 1945. Kurze chronologisch aufgebaute Texte des Historikers Santo Peli und mehr als 120 Fotografien dokumentieren das Leben und die Anstrengungen der jungen Frauen und Männer, die gegen den Krieg, gegen Faschismus und …

... weiterlesen »

Von Naziumtrieben und dem Protest dagegen … Eine Zeitreise durch 70 Jahre Münchner Nachkriegsgeschichte mit der „Reporter-Legende“ Karl Stankiewitz

Termin:
Sonntag
Datum:
20.01.2019
Uhrzeit:
14 Uhr
Ort:
EineWeltHaus München, Schwanthalerstraße 80

Das Kriegsende war noch nicht lange vorbei, da brodelte der braune Sumpf auch wieder in München: von der Fluchthilfezentrale für ehemalige Nazi-Größen bis zum „Reichsparteitag“ der „Deutschen Reichspartei“ 1958, von Aktivitäten der Wiking-Jugend über die Propaganda der „Nationalzeitung“ und der Gründung der „Deutschen Volksunion“ 1971 im Münchner Franziskanerbräu bis zum Oktoberfestattentat 1980 und den Neonazis der Gegenwart.

Seit …

... weiterlesen »

Neue Erinnerungszeichen an Opfer des Nationalsozialismus in München

Termin:
ab Freitag
Datum:
18.01.2019
Uhrzeit:
10.30 Uhr
Ort:
Orte siehe Text

Im Januar werden Menschen durch Erinnerungszeichen geehrt, die Opfer der NS-Verfolgung wurden:
Gedenken an Opfer der NS-“Euthanasie
Freitag, 18. Januar 2019
Erinnerungszeichen für Theodolinde Diem
10.30 Uhr: Gedenkveranstaltung im Krankenhaus d. Barmherzigen Brüder, Konferenzraum 1, Romanstraße 93
11.45 Uhr: Übergabe der Stele in der Romanstraße 74
Erinnerungszeichen für Irmtraud Burger
13.00 Uhr: Gedenkveranstaltung am Kaiserplatz 10
14.15: Übergabe der Tafel in der Destouchesstraße …

... weiterlesen »

„Wir wollten aufklären!“ Eine Erinnerung an Marie-Luise Schultze-Jahn aus Anlass ihres 100. Geburtstages

Termin:
Donnerstag
Datum:
22.11.2018
Uhrzeit:
18.30 Uhr
Ort:
DGB-Haus Schwanthalerstraße 64, Raum C 0.04 Kurt-Eisner

Film und Buchvorstellung
Veranstalter:
Vereingung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der
Antifaschistinnen und Antifaschisten KV München, ver.di
Senioren München, Arbeitskreis Aktiv gegen rechts in ver.di
München, ver.di-Jugend München
Marie-Luise Jahn, die zusammen mit ihrem Freund Hans Leipelt in München Chemie studierte, erhielt 1943 das letzte Flugblatt der Weißen Rose. Beide beschlossen, nach der Hinrichtung der Geschwister Scholl und Christoph Probsts …

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten ·